Speed Putting
 
Speed Putting

WAS IST DIE ELTERN-KIND-CHALLENGE "SPEED PUTTING"?

Im Jubiläumsjahr 2018 gibt es nach dem eigentlichen Clubturnier noch ein weiteres Format in Form einer Eltern-Kind-Challenge.

Das Kind tritt gemeinsam mit seiner Mama oder seinem Papa als Team zur Eltern-Kind-Challenge „Speed Putting“ an. Gespielt werden 3 Putting-Stationen, für die das Eltern-Kind-Team insgesamt 3,33 Minuten Zeit hat, das bedeutet pro Station 1,11 Minuten. Pro Putting-Station hat jedes Team 6 Versuche bzw. Bälle (3 Bälle Kind und 3 Bälle Erwachsener). In welcher Reihenfolge die sechs Bälle gespielt werden, darf das Team eigenständig festlegen. Die Bälle dürfen nicht markiert werden. Die Bälle dürfen sich während des Spiels berühren. Jede Station hat einen unterschiedlichen Abstand zum Loch. Von den insgesamt 6 Bällen an einer Station, werden die 3 Bälle mit den meisten Punkten gewertet und auf der Scorekarte notiert. Es zählen die Bälle wie sie am Ende oder nach Ablauf der Zeit liegen (auch wenn die Bälle im Spielverlauf durch einen anderen Ball verschoben wurden). Kind und Elternteil können den gleichen Putter verwenden, müssen aber nicht. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt.


Hier geht es zur Ausschreibung der Eltern-Kind-Challenge: 



nach oben back to top